CranioSacrale Therapie

(nach John Upledger)

Die CranioSacrale Therapie ist eine ganzheitliche, sanfte, manuelle Behandlungsmethode, mit welcher Funktionsstörungen des Körpers gelindert oder sogar behoben werden können.

Alle Strukturen des Körpers (Organe, Muskeln, Gefäße, …) sind von Faszien (dünnes, festes Bindegewebe) umhüllt, die miteinander in Verbindung stehen.

Auch der Schädel (Cranium) ist mit dem Kreuzbein (Sacrum) über eine das Rückenmark umgebende Faszie verbunden. In diesem craniosacralen System existiert eine von Atmung und Herzschlag unabhängige Bewegung, der craniosacrale Rhythmus. Dieser Rhythmus ist aufgrund der Verbindung der Faszien untereinander am ganzen Körper zu spüren.

Bei Funktionsstörungen oder Krankheit ist dieser Rhythmus gestört, und es kann zu Restriktionen (Einschränkung der normalen, gesunden Funktion) im Gewebe kommen, welche der Therapeut erspüren kann.

Mithilfe der CranioSacral Therapie können diese Restriktionen gelöst und der physiologische craniosacrale Rhythmus wieder hergestellt werden. Dadurch werden der Energiefluss verbessert und die Selbstheilungskräfte aktiviert.

Mit der CranioSacral Therapie können Funktionsstörungen aus den verschiedensten medizinischen Bereichen, aber auch stress- und spannungsbedingte Beschwerden behandelt werden.